Vegane Schuhe

Kürzlich war ich auf der Suche nach veganen Schuhen. Nach meinen letzten Schuhkäufen, bei denen ich weniger auf die verwendeten Materialien geachtet hatte, wuchs der Wunsch auch bei der Kleidung wieder mehr darauf zu achten, dass keine Tiere unter meinem Lebenswandel leiden müssen.

Der erste Treffer war eine Liste von PETA, in der neben der Erwähnung, dass die meisten Schuhgeschäfte eine ganze Reihe lederfreier Schuhe führen, Links zu Webseiten zu finden sind, die lederfreie Schuhe anbieten.

Mit der Erinnerung an meine alten Etnies-Sneaker, einer veganen Version des Signature-Schuhs von Mike Vallely, und meiner Vorliebe für Skate-Schuhe, landete ich schnell im Bereich für vegane Schuhe bei Skatedeluxe. Hier interessierte ich mich vor allem für vegane Schuhe, bei deren Herstellung auch darüber hinaus auf “Nachhaltigkeit” geachtet wird. Ich blieb bei einem Schuh aus dem Hause Etnies hängen, der des Label “Eco Friendly” trug.

Die “Jameson 2″ Produktlinie ist sowohl vegan, als auch in weiteren Aspekten nachhaltig. Das Obermaterial besteht aus Leinen, die Sohle wird aus gebrauchten Fahrradreifen und Handschuhen hergestellt, aus leeren PET-Flaschen entstehen die Schnürsenkel. Hinzu kommt noch das Engagement von Etnies für den Regenwald, für jeden verkauften Schuh pflanzt der Hersteller in Kooperation mit Einheimischen einen Baum im Regenwald entlang des Costa Rica’s Rio Sol Korridors.

Ich entschied mich für die Knöchelhohe Ausführung in schwarz mit brauner Sohle und bin sehr zufrieden mit dem Schuh.

6 Kommentare

  1. Ich habe mich Donnerstag beim Mittagessen mit zwei anderen Veganern über das Thema vegane Schuhe unterhalten. Wir haben zunächst erstmal festgestellt, dass es mitlerweile gut möglich ist, welche zu bekommen. Im Hinblick auf Nachhaltigkeit haben wir aber auch diskutiert, inwiefern es doch auch sinnvoll sein kann, einen hochwertigen Lederschuh zu kaufen – einfach wegen der Langlebigkeit der Materials. Im Vergleich zu den meisten Sneakern und Turnschuhen spielt das eher keine Rolle, weil die, je nach Intensität der Nutzung, auch recht schnell auseinanderfallen oder die Sohle abgelaufen ist.

  2. Vielen Dank für eure Kommentare.

    - Kilian – was die Haltbarkeit angeht konnte ich damals bei meinen Vallely-Schuhen keinen Unterschied zu den anderen Schuhen feststellen, die nicht vegan waren. Bei Sneakern scheint das in der Tat keine große Rolle zu spielen.

Schreib’ einen Kommentar