Wort zum Sonntag von Wim Wenders

Denn nur wenige Kirchen, die sich auf diesen Christus
berufen, trauen sich auch nur halbwegs, zu ihm zu stehen. Wie das jedwede Form von Organisation an sich hat, haben auch sie die Tendenz, sich zu wichtig zu nehmen, sich für die Sache selbst zu halten und diese zur eigenen gemachte Sache zu verwalten.

[…]

Wann hören Sie mal jemanden sprechen, von der Kanzel oder im Fernsehen, für den Gott so wirklich ist in seinem Leben, dass Sie das spüren können? Dass Sie ein Feuer fühlen, welches in ihm oder ihr brennt, dass Sie ein Licht in den Augen strahlen sehen, welches um sich herum wirklich Helligkeit erzeugt, dass Sie eine Liebe am Werk spüren, die einfach unbeirrbar ist …

Was wollen Sie auf der anderen Seite mit einem Glauben,
der schon in den Mündern derer, die ihn verkünden, so kleinlaut und mutlos ist, dass er nicht ansteckt?

Das ganze Wort zum Sonntag von Wim Wenders gibt es hier
Darauf aufmerksam gemacht hat mich Mark – schließlich kann ich zu Hause nur das Zweite empfangen.

Reagiere darauf

*


Hast Du selbst etwas zu diesem Thema veröffentlicht? Verlinke es hier …