Gedanken zum ersten Tag Emerging Church Kurs in Basel

Am Abend nach dem ersten Tag hier in Basel ist es vielleicht cool ein paar Gedanken zu posten, die mir jetzt durch den Kopf gehen.

Zuallererst ist mir aufgefallen, dass es sehr cool ist hier zu sein und in diesem Rahmen Leute zu treffen, die sich mit Emerging Church beschäftigen. Die Gespräche in den Pausen oder eben jetzt am Abend sind dazu eine super Sache.

andrew_jones
Im Laufe des Tages haben wir uns mit einigen Grundlagen zur Postmoderne und Emerging Church auseinandergesetzt. Dabei haben wir die Dozenten Mike Bischoff, der die ganze Sache hier managed, Reinhold Scharnowski und Andrew Jones in Aktion erlebt.

Heute Abend haben wir, d.h. ein Teil des Kurses, noch den Film SAVED! angeschaut. Das hat mir sehr gut gefallen, da dieser Film einiges der religiösen Szene [in Amerika] in einer Weise aufgreift, die mich ins Nachdenken bringt. Wie reagiere ich, wenn ich solchen Situationen [Schwanger mit 16, Homosexualität, Heuchelei,…] begegne? An welchen Stellen habe ich einfache Antworten auf komplexe Fragen? Vor allem dann, wenn die Fragen keine Fragen sondern Tatsachen sind.

Reagiere darauf

*