Ausgehen / Third Place

In seinem Buch The Search to Belong schreibt Joseph R. Myers über die Veranda als einen Ort zwischen dem öffentlichen und intimen Raum. Er spricht davon, dass es diese Orte in unserer Gesellschaft nicht mehr in der Weise gibt, dass sie zu privaten Häusern gehören, sondern, dass sie vielmehr in der Art vorhanden sind, die man auch als Third Place bezeichnet – einem Café zum Beispiel.

Nun habe ich darüber nachgedacht, ob ich seiner Aussage zustimme, dass wir Menschen nicht mehr zu uns nach Hause einladen, sondern uns eher mit ihnen an einem solchen Third Place treffen.

Bei mir persönlich ist das glaube ich nicht so – ich lade gerne Leute ein und sitze gerne bei uns im Wohnzimmer. Mich würde interessieren, wie das bei dir ist und wie du darüber denkst.

> freue mich über deinen Kommentar.

– – –

Thinking about the following thought from Joseph R. Myers:

„When I want to get together with friends, I don’t invite them over. We go to a neutral place – a median space. These places provide the space between public and intimate. They provide the space for „personal and community“ discussions. They provide front porch.“ [Joseph R. Myers. The Search to Belong, 129]

Personally I enjoy inviting people to my flat and hang around with them in our living room. What about you? What are your thoughts according to this subject?

> looking forward to read from you.

Reagiere darauf

*


To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)