Déjàvu oder Jesus und Setting

Vorhin ist mir aufgefallen, dass Jesus auf das Setting achtet, in dem etwas passiert. Nach Lukas 5 hat er Simon Petrus nach einer interessanten Fischfahrt zum Menschenfischer berufen. Nach einiger Zeit zusammen, den krassen Erlebnissen rund um die Kreuzigung und wahrscheinlich depressiver Stimmung begegnet Jesus Simon Petrus wieder an dem See mit einer Fischaktion [siehe Johannes 21].
Ich denke, dass Simon Petrus in dieser Situation nicht nur von Jesu Liebe und seinen Worten ermutigt wurde, sondern auch durch die Erinnerung, die er mit diesem Setting verband. Was sagst du dazu?

– – –
As I read Luke 5 I realized that Jesus has a feeling for setting. He met Simon Peter at a see and called him fisher of men after they had fished together. After the time together and the hard things happening in the context of the crucifixion he met Simon Peter once more at the sea, fishing [John 21].
More than the words and the love of Jesus encouraged Peter at that moment – I think it felt like some kind of déjàvu to him – I’ve been there before… What do you think on that?

Reagiere darauf

*