Gottesdienst: Lob und Dank

Im letzten Gottesdienst haben wir uns mit dem Thema Lob und Dank beschäftigt. Gabi, Esther und Julia hatten einen Abend vorbereitet, der uns einen Blick auf das Thema werfen lies und gleichzeitig dazu diente praktische Erfahrungen zu machen.

talking Gabi leitete den Abend ein, indem sie uns einiges von dem sagte, was ihr an Lob und Dank im Zusammenhang mit unserem Erkennen Gottes wichtig geworden ist.

Daran schloss sich eine Zeit an, in der wir gemeinsam mit Liedern und Gebeten Gott lobten und Zeit hatten mit ihm durch Worte und Gedanken zu kommunizieren.

Nachdem Julia etwas zu den Installationen gesagt hatte, nahmen wir uns Zeit durch Installationen inspiriert, verschiedene Arten von Lob und Dank zu erleben.

psalm Eine dieser Installationen bestand daraus, dass Ellen verschiedene Parts aus den Psalmen vorlas und so die Möglichkeit schuf über diese Worte zu meditieren…

psalm An der Station mit den goldenen Schalen konnten wir unsere Gebete aufschreiben und sie symbolisch in gut riechende Schalen legen, was uns daran erinnerte, dass unsere Gebet ein guter Duft in der Nase Gottes sind.

psalm Unsere eigenen Psalmen entstanden in einer Säule, in der ein Stuhl und ein Aufnahmegerät stand, was uns die Möglichkeit gab, unser Lob in einer geschützen Atmosphäre zu formulieren.

psalm
Und dann hatten wir noch die Möglichkeit unseren Dank so auszudrücken, dass wir etwas von unserem Geld in der Weise Gott zur Verfügung stellten, dass wir es in eine Schatzkiste für Kubik packen konnten. Dabei wurden wir auch ermutigt Kubik zu segnen.

An der Wand waren währenddessen verschiedene Eigenschaften Gottes zu sehen, die uns staunen liessen und dazu beitrugen Gott besser kennen zu lernen. DJ LIS10 untermalte das alles mit sehr schöner Musik, die zumindest in meinen Gedanken Bilder entstehen lies.

Der Gottesdienst schloss mit einem kurzen Outro von Esther, das in den Segen mündete.
Mehr Bilder in meinem Kubik Set.

Reagiere darauf

*