Ein iranischer Blogger berichtet aus Israel

Heute Nachmittag habe ich einen Artikel auf der Seite der Tagesschau gelesen, in dem sie über einen iranischen Blogger berichteten, der aus Israel bloggt. Seine Motivation das zu tun ist mir seither im Kopf geblieben, deswegen jetzt auch hier für dich zum lesen:

Es gibt nichts über Israel in den iranischen Medien, außer Berichten, wie schlecht sie die Palästinenser behandeln. Genau deswegen bin ich hier. Ich will das dämonisierende Bild von Israel brechen. Und gleichzeitig möchte ich den Israelis deutlich machen: Ahmadinedschad repräsentiert nicht das gesamte iranische Volk. Ich war sehr überrascht, wie positiv die Israelis gegenüber Iranern eingestellt sind – trotz der vielen negativen Berichte in den Medien. Sie sind sehr freundlich und offen – zumindest in Tel Aviv. Insgesamt sind die Israelis sehr neugierig, sie wollen wissen, was in Iran passiert. Das Beste, um dies herauszufinden ist, persönliche Kontakte zwischen den Menschen herzustellen. Die neue Technologie macht dies möglich.

Sein Blog findest du hier.

Für mich ist das wieder ein Beispiel dafür, dass Wissen und Information nicht vom Subjekt getrennt werden können. Woher sollten deusche Blogger berichten, dass wir eine ausgewogenere Sicht bekommen?

1 Reaktion

Reagiere darauf

*


To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)