Woher weiß Buber, dass Jesus es so gemeint hat? Ist ja nur eine These, die müsste er für meinen Geschmack aber erst mal stichhaltig belegen.
Es kommt mir so vor als ob er versucht Gott gegen Jesus auszuspielen, wobei er dabei aber den Anspruch Jesu auf Göttlichkeit übergeht und letztlich die Trinität in Frage stellt. Wenn man das Vertrauen auf die Wahrheit versucht gegen die Beziehung auszuspielen, dann vergisst man, dass Gott sich an die schriftliche Offenbarung gebunden hat und sie der Schlüssel zur Beziehung wird. Wenn ich glaube was ich dort lesen und darauf vertraue, dann erlebe ich den, der dahinter steht live.