Blog, das auch der

In der neuesten Ausgabe des Duden wird nun endlich etwas geregelt, auf das wir schon lange gewartet haben. Hin und wieder fragte man sich, ob Blog nun den Artikel ›das‹ oder doch ›der‹ bekommt. Dies führte wohl zu einem richtigen Streit zwischen den Vertretern der unterschiedlichen „Fraktionen“:

»Damit ist nun Schluss. In die 24. Auflage des Duden, die am 22. Juli in die Läden kommt, hat nun auch das/der „Blog“ Einzug gefunden. Richtig gelesen, beide Schreibweisen sind korrekt: „Blog, das, auch der;“ befand salomonisch die Dudenredaktion. „Wir beobachten solche Diskussionen wie ‚der‘ oder ‚das‘ Blog aus der Distanz und bewerten dann“, sagt Werner Scholze-Stubenrecht, der als stellvertretender Leiter der Dudenredaktion für die Neuauflage verantwortlich zeichnet.

Etymologisch sei zwar „das“ Blog logisch, die Bezeichnung käme vom Begriff „Weblogbuch“. Doch in Netz und Presse habe sich weder „das“ noch „der“ Blog dominant durchsetzen können. „Wenn die Leute ihre Schreibweise gewohnt sind, kann man ihnen das nicht verbieten“, befanden daraufhin Scholze-Stubenrecht und seine Sprachhüter. Beides sei deshalb möglich, und beides sei richtig.«

Zitiert aus: Streit um richtigen Artikel: Duden beendet Blog-Streit | tagesschau.de

Auch auf die Frage ob ich jetzt gerade ›bloge‹ oder ›blogge‹ bekomme ich im Duden eine Antwort: natürlich ›blogge‹ ich gerade. Na dann ist ja alles klar und wir können uns wieder den wichtigen Dingen zuwenden.

3 Reaktionen

  1. endlich ist das geklärt. ich meine nicht, die obigen kommentare… ich sage jedenfalls immer DER blog, gegen meine eigene logik klingt das einfach besser. dafür aber DAS kaugummi.

Reagiere darauf

*