hi georgos,

vielen dank für deinen kommentar.
mir ist auf jeden fall klar, dass es in vielen fällen nicht möglich ist – meist wegen des „arbeitgebers“ nur teilzeit zu arbeiten. und wenn ich mir dann z.b. auch die situation von menschen anschaue die als arbeiter in einer fabrik arbeiten, dann wäre es schlicht und ergreifend so, auch wenn sie reduzieren könnten, dass sie von dem geld ihre familie nicht mehr „ernähren“ könnten.

soll heißen: mir ist bewusst, dass dahinter eine komplexe gesellschaftliche komponente steckt, die nicht nur von einer eigenen einstellung abhängt.

grüße