Kennt ihr auch die Aussage: „Jesus war nicht ausgewogen!“? Weil: Irgendwie bin ich voll für Ausgewogenheit, aber der Satz macht mich dann schon immer etwas nachdenklich… Sind es nicht oft extreme Personen, die extrem Gutes bewirken? Aber vielleicht ist das eine andere Art von „extrem sein“…?