hallo dani,
normalerweise sind mir deine einträge zu lang aber diesmal ist auch mal wieder was für mich dabei! ich hatte das buch auch in der hand während meiner diplomarbeit und ich finde gerade den auszuge sehr interessant. ja, auch ich fühle mich dabei nicht mehr so allein mit meiner haltung und meinen gedanken zur „mitte“. ja und auch mir zeigt es, dass es nichts mit lauheit zu tun hat, viel zu reflektieren und auch nachzuhaken. die eigene position zu finden ist eine spannende sache und mehr ein langer weg als ein einziges erlebnis. es ist eigentlich eher eine lebensaufgabe. grüssles, nicilottavictualia…