the crew




the crew

Originally uploaded by depone.

Dieser Post bekommt einen englischen Titel, auch wenn er hier auf meinem deutschen Blog erscheint. Sarah und Teresa waren so freundlich uns am Flughafen abzuholen und waren so nett uns wirklich einen sehr coolen Start in Amerika zu geben. Nachdem wir eine interessante Runde Bahn gefahren waren begaben wir uns ins Auto um eine, für mich als Europäer, unendliche Fahrt durch ein ›Industriegebiet‹ zu starten.

Der erste Stopp war ein weltbekanntes [auch wenn wir es nicht kannten!] BBQ-Restaurant – das krasse Portionen Fleisch anbot. Der perfekte Ort das erste Bier in Amerika zu trinken. Und bereits auf der Fahrt dorthin begannen unsere Unterhaltungen, die zu anhaltendem Gelächter führten. Wir hatten eine Menge Spass!

Nach einer ebenfalls ewigen Fahrt erreichten wir Rogers Haus, bei dem Mark und ich wohnen, um einfach zu chillen und sehr coole Gespräche zu führen. Auch wenn Denis und Sarah währenddessen die Geschichten der Kopfkissen bevorzugten. Am nächsten morgen kamen sie wieder vorbei um mit uns frühstücken zu gehen. Und – wie du dir vielleicht schon denkst – es gab Fleisch zu Essen [ich bevorzugte ein Zimt-Ding]. Danach besuchten wir Starbucks, da es in dem Frühstücksrestaurant eher keinen so guten Kaffee gab.

Das Bild hier entstand vor einem der Second-Hand Läden die wir besuchten und die uns einen coolen alternativen Look auf Amerika ermöglichten. Etwas später fuhren wir an einer ›Interfaith Chapel‹ vorbei, die sehr inspirierend war, bevor wir zu unserem ersten offiziellen Meeting kamen. Ein langer Post, einfach nur um Sarah und Teresa Danke zu sagen, dafür, dass sie uns eine sehr coole Zeit geschenkt haben!

3 Reaktionen

Reagiere darauf

*


To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)