Das Interessante an dieser Losung ist, das sie ein Teilsatz ist, der sich nicht unbedingt ohne Kontext erschliesst. Gott erinnert sein Volk daran, nicht immer nur zurückzuschauen auf das, was vor langer Zeit in Ägypten geschehen ist, sondern will ihre Herzen für was neues vorbereiten. Er fordert er sie auf, ihn nicht zu beschränken und von ihm Grosses zu erwarten. Der zweite Teilsatz ist der Aspekt seiner Versorgung (Strasse durch die Wüste, Ströme).

Meine Erkenntnis aus der Jahreslosung: Nicht zurückschauen, sein neues Wirken im Leben erwarten (zukunftsgerichtet), aber auch seine Gnade im Alltag, im Hier und Jetzt bewusst erwarten und ihm in seiner Versorgung vertrauen.