Ich hab gemerkt, dass es für mich manchmal einfacher / besser ist, einfach zu gehorchen und nicht noch 10 Schritte weiter zu denken, wie was Gott jetzt gemeint haben könnte. Ich verzettel mich sonst manchmal total, anstatt einfach loszulaufen und das zu tun, was von mir verlangt wird. Ich hab in letzter Zeit auch darüber nachgedacht, dass ein Synonym für Gehorsam auch Vertrauen ist. Gott weiß schon, was er tut. Weiter führt mich „Gehorsam“ zu der Frage, ob man immer zuerst verstehen muss, bevor man handelt oder ob man einfach handelt und hinterher versteht. Manchmal hindert mich das Denken, die Erfahrung erst zu machen. So in Fällen, wo es um Überwinden / Gehorsam geht.

GREETZ!
-tina.