Politik in schön

Nachdem wir heute Abend eine ganze Reihe politischer Gespräche hatten, fiel mir eben ein Artikel auf Zeit-Online auf, der dem grünen OB einer meiner Lieblingsstädte gewidmet ist. Boris Palmer seines Zeichens OB von Tübingen hat scheinbar an einer sehr angenehmen Art „Gegendemonstration“ mitgewirkt:

Am vergangenen Wochenende hat Palmer es fertiggebracht, einen Aufmarsch der NPD in ein antifaschistisches Volksfest zu verwandeln, mit Bläserkonzert, Straßenfußball und »Liegestuhl-Offensive« auf dem Holzmarkt. 10000 Tübinger feierten mit, während inmitten der Menge ein verlorenes Häuflein von 230 Jungnazis, von der Polizei bewacht und sonst von niemandem beachtet, das Ende des Tages herbeisehnte. So schön kann Kommunalpolitik sein.

[Frank Drieschner auf Zeit-Online: Der grüne Star]

– – –
Apropos politische Gespräche:
Aus einem Scherz entwickelte sich bei uns heute Abend ein angeregtes Gespräch über Politik. Der Scherz bestand darin Legosteine mit den einschlägigen Farben so anzuordnen wie man bei der nächsten Wahl seine Stimmen vergeben würde. Sehr interessant das so zu sehen und dann darüber ins Gespräch zu kommen. Hat mir sehr viel Spass gemacht, deswegen Danke an diejenigen die mitgemacht haben und eine Ermutigung an Dich, falls du gerne mal bei einem lockeren Abendessen mit Freunden über Politik reden möchtest.

3 Reaktionen

  1. Ja, das mit den Legosteinen war wirklich eine gute Idee :)

    Kurz vor den nächsten Wahlen müssen wir das nochmal machen, um nach der Wahl zu schauen, ob wir ein repräsentativer Wählerkreis sind ;)

    Grüße,
    Götz

  2. Ich habe da auch meine Zweifel, deswegen wollte ich es ja testen! :)

    Vielleicht sind wir ja zumindest repräsentativ für Baden-Württemberg oder Karlsruhe oder so … wäre schon mal interessant, das zu prüfen.

Reagiere darauf

*


Hast Du selbst etwas zu diesem Thema veröffentlicht? Verlinke es hier …