danke für eure kommentare bisher. ich frage mich auch wie predigten aussehen wenn ihr ziel nicht unbedingt ist zu „ernähren“ sondern einander zu zeigen wie man die bibel studieren kann? darüber hinaus sehe ich die predigt nur als teil des dialogs der in der gemeinschaft bereits stattfindet, und dennoch scheint sie mir im moment nicht ganz wegzudenken zu sein, gerade um den dialog auch zu befruchten. darüber hinaus frage ich mich immer wieder wie viele menschen überhaupt zu hause (alleine) in ihren bibeln lesen? bin in diesem zusammenhang immer wieder „ernüchtert“ worden… wie handhabt ihr das in euren gemeinschaften?