Mich wundert ein wenig, dass in den Kommentaren der Eindruck entsteht, dass ausgerechnet in der Predigt vermittelt werden soll, wie Bibel gelesen werden kann. Ich kann mir alle möglichen Gruppen und Ereignisse vorstellen, wo Zugänge zu biblischen Texten vermittelt werden, aber Hermeneutik selbst zum Thema zu machen, dafür ist die Predigt in meinen Augen nicht in erster Linie da. Dort geschieht das dann vielleicht eher indirekt, weil ich ja als Zuhörer durchaus auch merke, wie der Predigende mit dem Text umgeht.