Erlangen #1

Am Abend nach dem ersten Tag in Erlangen sitze ich hier im Zimmer einer netten Familie die uns für die kommenden Nächte bei sich aufgenommen haben und lasse mir noch einmal den Tag durch den Kopf gehen. Es war ein interessanter Tag der mich zu großen Teilen als einen angespannten Zeitgenossen wahrgenommen haben muss. Voller Erwartung und mit einer ganzen Ladung Gedanken stieg ich heute früh aus dem Bett und machte mich schließlich auf den Weg hier her.

Nach einem sehr netten Kaffee mit Daggi trafen langsam auch all diejenigen ein, die wir auf dem Emergent Blog als Herausgeber bezeichnet haben und gingen die kommenden Tage nochmals durch. Auch Brian McLaren und Jason Clark traf ich nun zum ersten Mal. Beide sind mir spontan als Personen sehr sympathisch.

Der Abend war dann geprägt von Brians Ausführungen zu den Inhalten seines aktuellen Buches ›Everything must change‹ was mich sehr angesprochen hat. Eben im Bad fragte ich mich weshalb gerade die umstrittenen Personen der Emergent Conversation in Amerika (und darüber hinaus) mir aus der Seele zu sprechen scheinen. Die Antwort fällt denkbar einfach, sie scheinen ein ähnliches Verständnis dessen zu haben was ich gerne mit »Idee Gottes« bezeichne. Brian redete über die globalen Krisen unserer Welt und einer Rahmenerzählung, der Botschaft der guten Nachricht Jesu, die in diesem Zusammenhang einige sehr wichtige Hinweise geben kann. Besonders eindrücklich war für mich hier auch seine Erwähnung des „Bußrufes Jesu“ (wie ihn manche bezeichnen würden) der uns immer wieder aufruft in die Idee Gottes zurück zu kehren, gerade dort wo wir von dieser guten Idee abweichen. Die bildliche Darstellung unterschiedlicher Perspektiven auf Jesus und seine gute Nachricht empfand ich, als jemand der eine Theologie der ganzen Bibel vertritt und daher gerne vom Anfang in der Schöpfung her argumentiert, als sehr erfrischend und freute mich über die Betonung des Verständnisses Jesu aus seiner Geschichte im Unterschied zu einem Verständnis Jesu und seiner Botschaft aufgrund griechisch-philosophischer Annahmen.

Hier endet jedoch mein Nachdenken, da es langsam an der Zeit ist meine Aufmerksamkeit dem Kopfkissen zu widmen das auf mich wartet.

Technorati Tags: , ,

3 Reaktionen

  1. Hallo Daniel,
    danke für diesen ersten Bericht – klingt sehr spannend und macht mir gerade schmerzlich bewusst was ich verpasse (leider konnte ich dieses Wo-ende doch nicht wie geplant zum Forum nach Erlangen kommen…).
    Ich wünsche Euch noch einen ereignisreichen Nachmittag, mit guten Gesprächen in „einem Raum besonderer Qualität“…
    Freue mich schon auf Deine/Eure nächsten posts,
    Gruß, Daniela

  2. […] Erlangen-Berichte: Daniel Ehniß: • Erlangen #1 […]

  3. […] Da mittlerweile wohl schon fast jeder bloggende Teilnehmer sich dazu geäußert hat (z.B. Arne, Daniel “depone” Ehniss, Hufi Peter Aschoff, Björn u.a.), will ich nichts Vollständigkeit beanspruchendes schreiben, […]

Mentions

  • HERZTON IN SCHRIFT » Blog Archiv » Retrospektive: Emergent Deutschland Forum
  • Emergent Marburg, Hamburg & Erlangen at einAugenblick.de

Reagiere darauf

*