5 Gründe für WordPress

Auf dem WordPress Blog stolperte ich kürzlich über die Frage nach fünf guten Gründen weshalb ich mit WordPress blogge. Nachdem ich zuerst etwas darüber nachgedacht habe, es dann jedoch in den Hintergrund driften lies, möchte ich heute fünf Gründe bedenken, auf Grund derer ich WordPress nutze:

1. Der erste Grund weshalb ich damals umgestiegen bin ist sicher, dass es mir von kompetenter Seite empfohlen wurde und eine große Zufriedenheit mit WordPress aus der Empfehlung sprach.

2. WordPress ist darum bemüht die Web-Standards einzuhalten und ist daher auch darauf bedacht Inhalt, Form und Funktion zu trennen. Das gefällt mir sehr gut und hilft WordPress zu unterschiedlichsten Zwecken einzusetzen.

3. Aus dem zweiten Grund folgt auch die ungemein gute Anpassungsfähigkeit von WordPress. Seit einigen Versionen nun z.B. mit statischer Startseite ab Werk (vorher war das mit Plugin auch schon möglich, aber so ist es komfortabler). Und natürlich ist die grenzenlose Gestaltungsfreiheit via CSS auch ein guter Grund für WordPress.

4. Eben habe ich schon auf ein Plugin verwiesen. Plugins gibt es für WordPress wie Sand am Meer. Wenn ich auf der Suche nach einer bestimmten Funktion bin helfen mir die Plugins meist weiter.

5. Die große Community. Da WP von einer Menge von Menschen benutzt wird, und jeder die Möglichkeit hat beizutragen, helfen auch sehr viele Menschen dabei WordPress weiter zu entwickeln. Daher gibt es viele Updates, die zwar manchmal etwas Stress verbreiten, jedoch die Software stabiler und sicherer machen und darüber hinaus immer neue nette Features enthalten. Ein weiterer Grund weshalb ich die große Community schätze sind die unterschiedlichen Foren und Blogeinträge durch die ich schon eine ganze Reihe kleinerer und größerer Probleme lösen konnte.

Soviel mal zu meinen fünf Gründen WordPress zu benutzen. Welche fünf Gründe sprechen für dich für WordPress?

5 Reaktionen

  1. Ich hab keine fünf Gründe, und schon garnicht für WordPress ;)

    Ich will nur kurz etwas zu 2. und 3. anmerken: Inhalt, Form und Funktion sind meiner Ansicht nach nicht sauber getrennt.
    Überall in den „Templates“ fliegen irgendwelche PHP-Fragmente rum, nein, so stelle ich mir eine saubere Trennung nicht vor.
    Deshalb finde ich auch Anpassungen ein wenig mühsam.

    Aber gut, einfach zu installieren und bedienen usw. ist es, aber unter der Oberfläche eben nicht unbedingt eine Schönheit.

    Viele Grüße,
    Götz

  2. danke götz.
    da ich die trennung und die webstandards auch noch nicht als „perfekt“ betrachte habe ich extra die worte „bemüht“ und „ bedacht“ gewählt. dennoch gefällt mir der weg… und wp überhaupt.

  3. […] Bloggediblogs Blog Netgestalter Blog Draussen nur Kännchen la mansarde stromradau.de ? UPLOAD [depone] Supersonic`s World Weblogs und Wikis Angi`s Blog HEOX.net Rene-Ade.de Liechtenecker`s Blog […]

  4. […] → Bloggediblogs Blog → Netgestalter Blog → la mansarde → stromradau.de → Ξ UPLOAD → [depone] → Supersonic`s World → Weblogs und Wikis → Angi`s Blog → HEOX.net → Rene-Ade.de → […]

  5. […] [depone] […]

Mentions

  • Kaba's Blog » 5 Gründe für WordPress
  • Draussen nur Kännchen » Fünf gute Gründe warum ich mit WordPress blogge
  • 5 Gründe warum ich Wordpress nutze auf Familie Gutteck

Reagiere darauf

*