vielen dank für eure kommentare.

habe mich heute auch wieder mal gefragt – wie das mit routinen ist, die helfen – siehe z.b. ein älterer eintrag zu grußformen hier.

um über diese fragen nachzudenken, bzw. um bei dem nachdenken auch josh und seiner arbeit gerecht zu werden, ist es wohl unerlässlich auch zu fragen, was er unter institutionalisierung versteht? wo er die gefahr der institutionalisierung ausgemacht hat? und sich schließlich zu fragen wie die organisationstheorie aussieht, von der er auf seiner site mit den worten ›theory of organizational resistance‹ spricht.

vielleicht werde ich noch etwas zur einleitung der zusammenfassung schreiben und ihn auch mal fragen, ob er interesse an einem kleinen mail (oder sonstwie) interview zu den fragen nach institutionalisierung hat…

freue mich auf jeden fall, wenn wir der frage weiter nachegehen – und gerne auch mit der ausrichtung ob unsere institutionen (organisation) dem reich gottes dienen…