Hmm, schon klar, aber man kann auch nur nen Teil aufbacken und den Rest später oder sie teilen. Das ist doch auch realistisch. – Ich will hier nicht recht haben oder so, komm mir nur sehr schnell verarscht vor, wenn bei einer Argumentation „ein Teil der Gedanken“ fehlt, obwohl die doch so nahe liegen. Damit werden diejenigen für dumm verkauft, die aus eben diesen Gründen bspw. doch zu Lidl gehen. Und es kann nicht Sinn der Sache sein, dass Leute, die ohnehin grad so mal mit ihrem Geld klar kommen, darüberhinaus auch noch ein schlechtes Gewissen haben müssen, weil sie falsch kaufen.

(Interessant fände ich in diesem Kontext übrigens, zu erfahren, wo die Arbeiter der Brötchenfabrik mehrheitlich sonst ihre Lebensmittel einkaufen.)

Das Problem ist doch vielmehr, dass sie dort kaufen müssen.