Ich bin wirklich froh über diesen „Eklat“! Endlich hat mal einer etwas gesagt, endlich mal wahre Worte in dieser surealen Medienlandschaft, es ist aber eine Schande, dass von diesem Auftritt Ranickis nicht viel übrig bleiben wird. Schon nächste Woche wird der „Eklat“ vergessen sein und die Chefs von ARD, ZDF, RTL, PRO7 und wie sie alle heißen, werden weiter dass senden, was eigentlich auch ein Großteil der Menschen wollen. Leichte, seichte und anspruchslose Unterhaltung. Wer Tiefe will muss auch weiterhin zu Spartensendern wie ARTE und ähnlichem greifen, oder mal ein Buch lesen. Wie sagte Ranicki? Er wolle jetzt nicht mit Goethe oder Bertold Brecht kommen, aber warum eigentlich nicht? Manchmal würde ich die gerade genannten so manchem Fernsehabend vorziehen.