Danke. Ja, er nennt sich „fighting Atheist“, aber die Frage ist doch, was sich substanziell dahinter verbringt. Wenn ich seine apologetischen Ausführungen zum Christentum lese, dann kommt es mir vor, als wenn er den „Atheisten“ als perfekte Rolle einnimmt, um möglichst „frei“ zu denken und in alle Richtungen „anzugreifen und zu verteidigen“, deshalb die Annahme, dass er Agnostiker ist. Aber, da müssten wir ihn mal selbst fragen, ich werds dem TobiK als Auftrag geben! ;)