Also mein Satz könnte auch lauten: „Wir sind.“

Das macht es für mich einfacher zu denken und hilft mir, Dinge immer in Beziehung zueinander zu sehen.

Ich erlebe mich immer als einen Teil meines Umfeldes – und bekomme somit alles Schwingungen und Stimmungen mit, die sich auf mich auswirken – mir zeigen, wer ich bin aber auch wer „wir“ sind.

Gerade weil wir nicht losgelöst voneinander existieren, macht das „wir sind“ noch mehr Sinn für mich.

Hm.

Aber auch ich kann mich irren. Hm.