Danke für deinen Kommentar Alex. Vielen Dank auch für die Anregung.

Ich finde auch, dass die Bibel eine gute Quelle ist um eine neue Sprache zu entwickeln – wir praktizieren das in der Hausgemeinschaft bspw. im gemeinsamen Betreiben von Theologie – sprich Texte lesen und uns über den Dialog ihrer Bedeutung zu nähern…

In eine ähnliche Richtung geht für mich die Orientierung an der Tradition, und da meine ich nicht unbedingt die der letzten 50 Jahre, sondern in meinem Fall unterschiedliche Anregungen aus unseren jüdisch-christlichen Wurzeln zu heben und sie in unserer Zeit neu zu erlernen…