glauben ja alle mehr oder weniger schon?

in der schule haben sie noch religion – oder schon ethikunterricht – , aber eine bibel als schulbuch hat selenheitswert.
ich hate eine, bin aber auch in eine katholische privatschule gegangen.

dann kommen die zeugen jehovas und bringen einem eine neue-welt-übersetzung – und an der orientiert man sich dann. wenn man nicht glück hat und eine gratisbibel in die hand gedrückt bekommt oder die bibelseiten im internet _ mit ausgezeichneter suchfunktion – entdeckt.

die glauben shcon alle, aber eben nur mehr oder weniger. bei den „zeugen“ stellt es einem ja alle theologischen nackenhaare auf, aber eine begeisternde gemeinschaft scheinen sie schon zu sein.

sind eben „alleinseligmachend“, wie die katholische kirche ( immer noch, glaube ich), trotz ökumene.

die sekten, ja. oder freikirchen, wie man „politisch korrekt“ sagt. die legen einem steine in den weg, wenn man austreten will. die traditionellen kirchen nicht, und viele menwchen machen irgendwann von dieser möglichkeit gebrauch.
ich verstehe völlig, dass du entsetzt bist von den resultaten deiner bekehrungsversuche, k.arola!