Notiz der Woche 40

Im Hintergrund ruhige Töne von pg.lost, und ich beginne damit die 13. Notiz der Woche zu schreiben. Einige Notizen zur Kalenderwoche 40, der vergangenen Woche. Bevor ich angefangen habe diese Worte zu tippen war ich mir ganz sicher, dieses wird die letzte Notiz der Woche sein – zumindest für jetzt gerade – dann sah ich mir die vergangene 12 kurz an …

Die Idee einige Gedanken zur vergangenen Woche in ein Blog zu tippen gefällt mir immer noch sehr gut. Mir erscheinen die vergangenen Notizen nicht vergeblich. In einem Alltag, der zwar in großen Teilen vor dem Rechner stattfindet, war es gut eine Zeit in der Woche zu haben, an der ich mich diesem Blogeintrag widmen wollte. Viel zu oft verfliegen die Gedanken, die zu guten Blogeinträgen und interessantem Austausch hätten führen können, da die Abläufe der Tage dafür keine Freiräume vorsehen. Und so führte diese kurze Serie dazu, dass ich einige Gedanken – die zumindest für mich wichtig sind – zu Blog bringen konnte. Während also sowohl die persönliche Reflexion der vergangene Woche gut ist, als auch eine feste Zeit einzurichten, in der ich mich um einen Blogeintrag kümmern möchte seine Vorteile hat, entscheide ich mich dennoch gegen die Weiterführung dieser Serie.

Auf dem Weg der Reflexion zum Blogeintrag blieb meines Erachtens viel zu viel auf der Strecke, was ich dann doch nicht hier lesen wollte. Dadurch wurde manche Notiz ziemlich dünn. Und es gefiel mir gar nicht, wenn die einzelnen Notizen direkt aufeinander folgten. Deswegen auch ein zweiter Gedanke.

Ich nehme mir hiermit feierlich vor, wieder mehr kurze Gedanken hier in mein Blog zu tippen. Kürzlich fiel mir auf, dass ich ab und an interessante Artikel mit einem kurzen Zitat o.ä. in meinen Randbemerkungen erwähne. Manche dieser Erwähnungen möchte ich in Zukunft wieder mit einem kurzen Gedanken verbinden, und auf den Weg in dieses Blog bringen. Und vielleicht schaffe ich es ja auch wieder mehr, den einen oder anderen Gedanken kurz hier aufzugreifen. Wir werden sehen.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine gute Woche.

3 Reaktionen

  1. Teste gerade das Blog als WebApp auf dem iPhone. Da war ja einiges kaputt. Hm. Nutzt das jemand von euch? Und wenn ja, wie nutzt ihr die App? Danke für eure Antworten.

  2. Hatte nichts dem entsprechendes bemerkt. Am WE zuletzt die App benutzt. Wenn ich sowieso am iPhone bin, öffne ich den Beitrag gerne hier.

    Gerade merke ich, dass das Kommentarfeld nicht dynamisch seine Grösse verändert und es sich auch nur schlecht darin scrollen lässt. Aber das ist eine andere Thematik. Oder?

  3. Gerd, vielen Dank für deinen Kommentar.

    Die Anregung bzgl. der Größe des Kommentarfeldes nehme ich gerne auf. Es müsste nun standardmäßig etwas größer sein.

Reagiere darauf

*