Arne hat einen interessanten Eintrag dazu geschrieben.

Hier geht’s hin …

Also mein Plädoyer: die Kirchen sollen ihre Herrschaft als Dienst an den Menschen verstehen. “Der Sabbath ist um der Menschen willen da”. Insofern ist nicht unbedingt die Frage, wie man auf gesetzlicher Ebene dahin wirkt, dass die Menschen des Karfreitags gedenken, sondern die Frage würde lauten: wie sähe ein Dienst der Kirche an der Welt im Lichte des Karfreitags-Oster-Geschehens aus?