Himmel

Im zweiten Kapitel des Buches »Love Wins« (Das letzte Wort hat die Liebe) schreibt Rob Bell über den Himmel. Ich teile seine Gedanke zu den unterschiedlichen Aspekte/Dimension der Bedeutung des Wortes Himmel, und gebe hier einen kurzen Abschnitt wieder, der einen Eindruck vermittelt was Rob Bell unter Himmel versteht:

Manchmal, wenn Jesus das Wort Himmel benutzte, verwies er damit schlicht auf Gott, indem er das Wort als Ersatz für den Namen Gottes benutzte.

Zweitens sprach Jesus manchmal vom Himmel, wenn er auf das zukünftige Zusammenkommen von Himmel und Erde verwies, was er und seine Zeitgenossen auch „Leben in der kommenden Zeit“ nannten.

Und drittens (…) sprach Jesus vom Himmel als von unserer gegenwärtigen ewigen, intensiven, wirklichen Erfahrung der Freude, des Friedens und der Liebe in diesem Leben, diesseits des Todes und des kommenden Zeitalters.

Himmel ist für Jesus kein „irgendwann einmal“, es ist eine gegenwärtige Realität. Jesus verwischt die Grenzen, lädt den reichen Mann – und uns – ein in das Verschmelzen von Himmel und Erde, von Zukunft und Gegenwart, hier und jetzt.

Rob Bell, Das letzte Wort hat die Liebe, Seite 69.

Reagiere darauf

*


To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)