Hallo Björn,

ehrlich gesagt glaube ich: Nein, man sollte diese Frage nicht stellen. Beziehungsweise nicht diese Agitation verwenden. Denn dahinter steckt eine perfide Logik.

Stelle das Ganze doch mal zur Veranschaulichung in einen anderen Zusammenhang: Da wird ein Christ in Berlin verprügelt und das Gericht sagt: „Er hätte ja nicht so offen sein Kreuz um den Hals tragen müssen – selbst schuld, wenn er die anderen so provoziert.“

Würdest du diese Argumentation gutheißen? Sicher nicht. Wir würden uns ziemlich aufregen über solches Unrecht. Jeder muss doch das volle Recht haben, seine religiösen Symbole zu tragen, ohne verprügelt zu werden! (Gilt natürlich auch andersrum: Wer einen Moslem verprügelt, der darf genausowenig so argumentieren.)

Natürlich sind Religionsfreiheit und das Recht auf sexy Kleidung qualitativ etwas Unterschiedliches ;-) Aber du erkennst sicher das ganz ähnliche Argumentationsmuster, nicht?

Beste Grüße,
Rolf