Bis zu 25% der Kinder fühlen sich in KiTas nicht wohl, habe ich diese Woche in der Sueddeutschen gelesen. Warum soll es da nicht die Option geben, den Vater oder die Mutter, die sich für das Beste ihrer Kinder engagieren, zu entlohnen? Ein freiheitlicher Staat sollte die Möglichkeit zu solch einer Entscheidung nicht seinen Bürgern abnehmen wollen, oder?