Erbe hin oder her

SPIEGEL: Frau Schwarzer, gibt es jemanden, den Sie als Ihre Nachfolgerin sehen?

Schwarzer: Nein, es kann gar keine Nachfolgerin geben, der Feminismus ist eine Basisbewegung. […] Der Feminismus ist schließlich kein Familienbetrieb. Ich habe kein Erbe zu vergeben. […]

Wizorek: Ich möchte auch nicht deine Erbin sein.

Schwarzer: Da bin ich aber erleichtert …

Wizorek: Ich habe ein anderes Verständnis von Feminismus und sehe mich nicht als einzige Repräsentantin. […]

Aus dem SPIEGEL-Streitgestpräch mit Alice Schwarzer und Anne Wizorek

Reagiere darauf

*


To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)