Erbe hin oder her

SPIEGEL: Frau Schwarzer, gibt es jemanden, den Sie als Ihre Nachfolgerin sehen?

Schwarzer: Nein, es kann gar keine Nachfolgerin geben, der Feminismus ist eine Basisbewegung. […] Der Feminismus ist schließlich kein Familienbetrieb. Ich habe kein Erbe zu vergeben. […]

Wizorek: Ich möchte auch nicht deine Erbin sein.

Schwarzer: Da bin ich aber erleichtert …

Wizorek: Ich habe ein anderes Verständnis von Feminismus und sehe mich nicht als einzige Repräsentantin. […]

Aus dem SPIEGEL-Streitgestpräch mit Alice Schwarzer und Anne Wizorek

Schreib’ einen Kommentar

*