Archiv für Instapaper

Zugverkehr: Durchgehende Tickets fehlen

Die teuren Schnellzüge, die bei der Reisezeit mit dem Flugzeug konkurrieren sollen, sind national wie international meistens kaum länger als vier Stunden unterwegs. Wer mit der Bahn echte Langstrecken fährt, muss oft die Züge wechseln – und die Anschlüsse sind häufig schlecht. Außerdem verkauft jede Bahngesellschaft ihre eigenen Fahrkarten. Durchgehende Tickets gibt es kaum. Lange …

› Artikel lesen

Vom Weißsein sprechen

»Wir müssen vom Weißsein sprechen, damit es irgendwann nicht mehr nötig sein wird.« schreibt Charlotte Wiedmann und weißt auf die Verantwortung hin, die weiße Menschen haben.

› Artikel lesen

Tesla: Batterien halten länger als gedacht

Statt auf Preisschilder zu starren, sollten deutsche Autokäufer also vielleicht ihre Perspektive erweitern. In der Gesamtbetrachtung dürften Elektroautos zumindest für Vielfahrer günstiger sein, als oft angenommen wird. Tesla: Batterien halten länger als gedacht

› Artikel lesen

„Habe ich Angst? Ja, aber nicht um mich“

»Empörung darf sich nicht in Ritualen erschöpfen und auf Betroffenheitsrhetorik im Salongespräch und in Medienstatements beschränken.«, schreibt Igor Levit in seiner Reaktion auf eine konkrete Morddrohung und die Normverschiebung in unserer Demokratie.

› Artikel lesen

Und was ist mit unserer Würde?

»Denn irgendwann habe ich verstanden, dass jedes Mal, wenn dieses Wort irgendwo steht, es wiederum anderen als Legitimation dient, es weiter zu benutzen. Es ist nur ein Wort, ja, aber dieses Wort wird dazu benutzt, Schwarze Menschen herabzuwürdigen. Es wird von Weißen gesagt, um sich überlegen zu fühlen. Das alles mag die „Würde oder Ordnung …

› Artikel lesen

More than a feeling

»Mir ist klar, dass es oft zielführender und einfacher ist, Menschen darüber aufzuklären, wie verletzend ihr Verhalten ist, als ihnen Nachhilfe in Kolonialgeschichte zu geben. Emotionen überzeugen oft mehr als logische, faktische Argumente. Es ist ja auch nicht falsch: Denn ja, ich bin verletzt, ich bin wütend und ich bin traurig – und das ist …

› Artikel lesen

Mütter, schreibt!

»Mutter als politische Kategorie, das erscheint mir logisch. Denn an Müttern sehen wir die Auswirkungen von Familien-, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik und zwar von allen zusammen. Wenn wir Mütter als politische Kategorie sehen, wird klar, wie wichtig ihre Stimmen sind. In der Politik, in der Literatur, in der Musik, in den Medien, von mir aus auch …

› Artikel lesen

“Link In Bio” is a slow knife

But killing off links is a strategy. It may be presented as a cost-saving measure, or as a way of reducing the sharing of untrusted links. But it is a strategy, designed to keep people from the open web, the place where they can control how, and whether, someone makes money off of an audience. …

› Artikel lesen