Likes Roxane Gay über Feminismus und #MeToo: „Es war eine einzige Shitshow“

Likes Roxane Gay über Feminismus und .

Roxane Gay ist witzig, radikal ehrlich und eine der einflussreichsten Feminist_innen. Sie spricht über fehlende Nuancen bei , dicke Körper und Rassismus

Wir führen in letzter Zeit sehr engstirnige Diskussionen, die nur darin resultieren, zu sagen: „Diese und jene Person sind nun gecancelled.“ Doch cancel culture ändert nichts an dem grundsätzlichen Problem, sondern entfernt es bloß aus unserem Sichtfeld. Ich persönlich mag Junot Díaz überhaupt nicht. Ich finde seine Text auch misogyn. Aber sein Werk nun einfach löschen zu wollen, ohne über die Kultur zu sprechen, die sein Werk hervorgebracht hat, und die dafür gesorgt hat, dass er damit erfolgreich wird und Menschen missbrauchen kann, ohne dafür bestraft zu werden – das ist ein großes Problem.

Likes „Aufforstung allein bringt es nicht“

Likes Aufforstung alleine bringt es nicht.

Aufforstung hat nur Sinn, wenn man auch die kapitalistische Produktion und den ungezügelten Konsum insgesamt problematisiert. Ganz knapp gesagt: Wir müssen unseren Konsum drastisch reduzieren, mehr recyceln und alte Wälder erhalten. Man kann nicht erwarten, dass Wald einfach alle Probleme löst.

Ein Interview von Andrew Müller mit der Waldexpertin Jana Ballenthien, in dem sie angesichts neuer optimistischer Studie an die Komplexität der Klimakrise erinnert.

Likes I Shouldn’t Have to Publish This in The New York Times

Likes I Shouldn’t Have to Publish This in The New York Times, An Op-Ed From the Future by Cory Doctorow.

It’s still within our reach: an internet that doesn’t force us to choose between following the algorithmically enforced rules or disappearing from the public discourse; an internet where we can host our own discussions and debate the issues of the day without worrying that our words will disappear. In the meantime, here I am, forced to publish in The New York Times. If only that were a “scalable solution,” you could do so as well.

Likes Keine Toleranz nach rechts!

Likes Keine Toleranz nach rechts!.

Kolumne Schlagloch von Jagoda Marinić.

Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck fordert Toleranz nach rechts. Doch es ist wirklich nicht die Zeit für Rechtsversteher.

Der tragische Mord an Lübcke demaskiert jedoch die Verharmlosung der Rechtsversteher. Rechtsversteher behaupten, in einer Demokratie müsse auf Menschen- und Demokratiefeindlichkeit mit Verständnis reagiert werden. Als hätten sie noch nie von Poppers Demokratie-Paradox gehört. Ihr Argument geht von dem Wunschdenken aus, bei Gesprächen mit Rechten ginge es um rationale Argumente.

Likes Neues Album von Kate Tempest: Worte, Fallen und Lektionen

Likes https://www.taz.de/!5602722/.

Kate Tempest veröffentlicht ihr neues Album „The Book of Traps and Lessons“.

Die Stücke, die sich zwischen den beiden Buchdeckeln von „The Book of Traps and Lessons“ sammeln, sind kaum mehr als Songs im eigentlichen Sinne zu bezeichnen. Es sind forschende Texte, die von Musik umspielt werden, sie blenden ineinander über, machen aus den Stücken ein einziges langes Gedicht.

Likes Time for Action

Likes Time for Action von Johnny Haeusler.

»Denn selten zuvor gab [es] eine derart große Chance, Menschen außerhalb der Parteiarbeit an politischen Prozessen teilhaben zu lassen. Wir reden zu viel über Propaganda und Fake-News im Netz, das wir ebenso für echte Partizipation, Recherche und Fakten nutzen können. Alle Parteien müssten froh sein über den aktuellen Trend zum Willen zur politischen Teilhabe, sie sollten ihn nutzen.«