Likes Roxane Gay über Feminismus und #MeToo: „Es war eine einzige Shitshow“

Likes Roxane Gay über Feminismus und .

Roxane Gay ist witzig, radikal ehrlich und eine der einflussreichsten Feminist_innen. Sie spricht über fehlende Nuancen bei , dicke Körper und Rassismus

Wir führen in letzter Zeit sehr engstirnige Diskussionen, die nur darin resultieren, zu sagen: „Diese und jene Person sind nun gecancelled.“ Doch cancel culture ändert nichts an dem grundsätzlichen Problem, sondern entfernt es bloß aus unserem Sichtfeld. Ich persönlich mag Junot Díaz überhaupt nicht. Ich finde seine Text auch misogyn. Aber sein Werk nun einfach löschen zu wollen, ohne über die Kultur zu sprechen, die sein Werk hervorgebracht hat, und die dafür gesorgt hat, dass er damit erfolgreich wird und Menschen missbrauchen kann, ohne dafür bestraft zu werden – das ist ein großes Problem.

Likes „Aufforstung allein bringt es nicht“

Likes Aufforstung alleine bringt es nicht.

Aufforstung hat nur Sinn, wenn man auch die kapitalistische Produktion und den ungezügelten Konsum insgesamt problematisiert. Ganz knapp gesagt: Wir müssen unseren Konsum drastisch reduzieren, mehr recyceln und alte Wälder erhalten. Man kann nicht erwarten, dass Wald einfach alle Probleme löst.

Ein Interview von Andrew Müller mit der Waldexpertin Jana Ballenthien, in dem sie angesichts neuer optimistischer Studie an die Komplexität der Klimakrise erinnert.